Wappen von Lauda-Königshofen

Lauda-Königshofen - 97922 - Baden Württemberg

Rufen Sie uns an!
Logo

Schlüsseldienst

Ihr erfahrener Schlüsseldienst-Profi für schnelle und günstige Türöffnung in Lauda-Königshofen

Logo

Seit 1994

Wir helfen mit unserem Können seit 1994.

Logo

Deutschlandweite Abdeckung

Wir sind in kürzester Zeit bei Ihnen, rufen Sie einfach unter der kostenlosen Hotline an und lassen Sie sich von unseren Mitarbeitern helfen!

Informationen über Lauda-Königshofen

Lauda-Königshofen () ist eine Stadt im Main-Tauber-Kreis im fränkisch geprägten Nordosten Baden-Württembergs. Die Weinstadt liegt an der Tauber zwischen der Kreisstadt Tauberbischofsheim und der Großen Kreisstadt Bad Mergentheim in der heute als Tauberfranken bekannten Region.

Die Gemeinde liegt an der Romantischen Straße im Herzen des „Lieblichen Taubertales“ in 189 bis 320 Meter Höhe über Normalnull und zählt zur Region Franken.

Sie besteht aus folgenden ehemals selbstständigen Städten und Gemeinden (in Klammern Einwohnerzahlen, Stand Februar 2014; Fläche; Lage) mit jeweils zugehörigen Ortschaften:

f1 Karte mit allen Koordinaten der Orte der Stadt Lauda-Königshofen: OSM

  • Beckstein (344; 2,88 km²; )
  • Deubach (96; 6,22 km²; ) mit dem Hof Sailtheim (). Anders als die übrigen, badischen Ortsteile gehörte Deubach vor der Gebietsreform zum württembergischen Kreis Mergentheim.
  • Gerlachsheim (1.711; 8,75 km²; ) mit dem Wohnplatz Elf Morgen () sowie der abgegangenen Ortschaft Lützellauda
  • Heckfeld (435; 14,68 km²; ) mit den abgegangenen Ortschaften Baldertshausen, Ehrbrunn, Hattendorf, Karlsdorf und möglicherweise Tenbach
  • Königshofen (Stadt; 2.569; 13,81 km²; ) mit den Wohnplätzen Am Breitenstein (), Bachmühle (), Bahnhof Königshofen (), Becksteiner Weg (), Elektr.-Werk Neumühle, Ochsenmühle (), Roter Rain (), Roter Weg (), Stadtmühle (), Umpferstraße () und Walterstal ()
  • Lauda (Stadt; 5.677; 12,55 km²; ) mit den Wohnplätzen Im Weißen Bild () und Taubermühle ()
  • Marbach (288; 0,13 km²; )
  • Messelhausen (332; 8,16 km²; ) mit den Weilern Hofstetten () und Hof Marstadt ()
  • Oberbalbach (648; 7,99 km²; ) mit dem Wohnplatz Georgsmühle () sowie möglicherweise mit den abgegangenen Ortschaften Hagenfeld, Rödelsee und Taxenfeld
  • Oberlauda (653; 6,96 km²; )
  • Sachsenflur (319; 5,98 km²; ) mit dem Wohnplatz Breite Mühle (früher nur Mühle) ()
  • Unterbalbach (1.557; 5,17 km²; ) mit den in Unterbalbach aufgegangenen Wohnplätzen Mühle () und Bahnstation Unterbalbach ()

Im Gemeindegebiet gibt es ein Landschafts- und fünf Naturschutzgebiete:

  • Landschaftsschutzgebiet Lauda-Königshofen: 3.181,0 ha; Gemarkung Lauda-Königshofen; seit 2005.
  • Naturschutzgebiet Edelberg: 4,2 ha; Stadt Lauda-Königshofen, Gemarkung Sachsenflur
  • Naturschutzgebiet Hohenberg: 23,5 ha; Stadt Lauda-Königshofen, Gemarkung Sachsenflur
  • Naturschutzgebiet Kaltenberg: 13,0 ha; Stadt Lauda-Königshofen, Gemarkung Königshofen
  • Naturschutzgebiet Mehlberg: 4,7 ha; Stadt Lauda-Königshofen, Gemarkung Königshofen
  • Naturschutzgebiet Ringelstaler-Weinhalde: 90 ha; Stadt Bad Mergentheim, Gemarkung Edelfingen und Stadt Lauda-Königshofen, Gemarkung Unterbalbach

Die FFH-Gebiete Nordöstliches Tauberland, Nordwestliches Tauberland und Brehmbach und Westlicher Taubergrund liegen teilweise auf der Gemarkung von Lauda-Königshofen. Daneben existieren 59 als Naturdenkmal geschützte Objekte.

Das mit Rechtsverordnung vom 24. Mai 1994 ausgewiesene Wasserschutzgebiet Tauberaue, Lauda-Königshofen mit der WSG-Nr. 128215 umfasst eine geschützte Fläche von 5.424,44 Hektar. Es ist damit eines der größten Wasserschutzgebiete im Main-Tauber-Kreis. Daneben liegt noch das Wasserschutzgebiet Stadt Lauda-Königshofen-Oberbalbach „Felsenquelle“ in der Gemarkung des Stadtteils Oberbalbach.

Nach Daten des Statistischen Landesamtes, Stand 2014

Am 1. Januar 1975 vereinigten sich die Städte Lauda und Königshofen mit der Gemeinde Unterbalbach im Rahmen der Gebietsreform in Baden-Württemberg zur