Wappen von Glatten

Glatten - 72293 - Baden Württemberg

Rufen Sie uns an!
Logo

Schlüsseldienst

Ihr erfahrener Schlüsseldienst-Profi für schnelle und günstige Türöffnung in Glatten

Logo

Seit 1994

Wir helfen mit unserem Können seit 1994.

Logo

Deutschlandweite Abdeckung

Wir sind in kürzester Zeit bei Ihnen, rufen Sie einfach unter der kostenlosen Hotline an und lassen Sie sich von unseren Mitarbeitern helfen!

Informationen über Glatten

Glatten ist eine Gemeinde und ein staatlich anerkannter Luftkurort mit 2515 Einwohnern (31. Dezember 2022) im Landkreis Freudenstadt in Baden-Württemberg. Sie gehört zur Region Nordschwarzwald.

Die Gemeinde Glatten liegt rund zehn Kilometer südöstlich der Kreisstadt Freudenstadt, eingebettet zwischen Wiesen und Wäldern im nördlichen Schwarzwald. Der Ort wird vom namensgebenden Flüsschen Glatt durchflossen. Der althochdeutsche Gewässername „glat“ oder „glad“ bedeutet unter anderem „klar, glänzend, rein“.

Zur Gemeinde Glatten gehören die ehemals selbstständigen Gemeinden Böffingen und Neuneck. Zur ehemaligen Gemeinde Böffingen gehören das Dorf Böffingen und die Häuser Bellenstein und Elektrizitätswerk. Zur Gemeinde Glatten in den Grenzen vom 31. Dezember 1973 gehören das Dorf Glatten, das Gehöft Lattenberg und das Haus Hammerschmiede. Zur ehemaligen Gemeinde Neuneck gehören das Dorf Neuneck, der Weiler Rinkwasen und die Höfe Schellenberg und Ziegelacker.

Im Gebiet der ehemaligen Gemeinde Neuneck liegt die Wüstung Gaisnang, von der der Gaisweilerhof übrigblieb, bis auch er 1632 abging.

Die beiden ehemaligen Gemeinden Böffingen und Neuneck sind als Ortschaften im Sinne der baden-württembergischen Gemeindeordnung mit jeweils eigenem Ortschaftsrat und Ortsvorsteher als dessen Vorsitzender eingerichtet.

Die Gemeinde grenzt im Norden an Dornstetten, im Osten an Schopfloch und die Stadt Horb am Neckar, im Süden an Dornhan im Landkreis Rottweil, im Südwesten an Loßburg und im Westen an Freudenstadt.

Nördlich von Glatten liegt das Naturschutzgebiet Alte Egart. Daneben befinden sich auf der Gemeindefläche mehrere Teilgebiete des Landschaftsschutzgebiets Oberes Glattal sowie ein Teil des Landschaftsschutzgebiets Drittenbachtal-Nillaberg. Daneben hat Glatten Anteil am FFH-Gebiet Freudenstädter Heckengäu und liegt im Naturpark Schwarzwald Mitte/Nord.

Die historischen Ortsnamen Glatheim und villa Gladeheim bedeuten Heim an der Glatt (glad, glat = glänzend, hell, rein) und sind Hinweise auf einen Ursprung in der Merowingerzeit (5. bis 8. Jahrhundert).

Anlässlich zweier Schenkungen an das Kloster Lorsch wurde der Ort als Glatheim erstmals am 8. Juni 767 im Lorscher Codex urkundlich erwähnt. Bis 791 erfolgten dort vier weitere Erwähnungen.

Im Jahr 1308 erwarben die Grafen von Hohenberg als Pfand von Anna von Fürstenberg und ihrem Gemahl Johann von Geroldseck mit Dornstetten auch Glatten. Seit 1320 gehört der Ort zu Württemberg und war dem Amt Dornstetten zugeordnet.

Bei der Umsetzung der neuen Verwaltungsgliederung im Königreich Württemberg wurde Glatten 1807 dem Oberamt Freudenstadt zugeordnet. Bei der Kreisreform während der Zeit des Nationalsozialismus in Württemberg gelangte die Gemeinde 1938 zum neu eingerichteten Landkreis Freudenstadt. 1945 wurde das Gebiet Teil der Französischen Besatzungszone und kam somit zum Nachkriegsland Württemberg-Hohenzollern, welches 1952 im Land Baden-Württemberg aufging.

Seit der Reformation ist Glatten evangelisch geprägt. Die lutherische Kirche mit dem Kirchturm aus dem 12. Jahrhundert ist ortsbildprägend. Bis heute gibt es keine römisch-katholische Gemeinde im Ort. Die Neuapostolische Kirche ist in Glatten vertreten.

  • 1. Januar 1974: Neuneck
  • 1. Juli 1974: Böffingen

Der Glattener Gemeinderat ist die Vertretung der Bürger und das Hauptorgan der Gemeinde. Nach der Wahl 2014 setzt sich der Gemeinderat aus 14 Mitgliedern zusammen. Der Ortsteil Glatten selbst entsendet zehn Mitglieder in den Gemeinderat, Böffingen zwei und Neuneck zwei Mitglieder.

Tore-Derek Pfeifer wurde im Oktober 2002 zum Bürgermeister gewählt und jeweils 2010 und 2018 für eine weitere Amtsperiode gewählt.

Gemäß der Haushaltssatzung der Gemeinde Glatten für das Haushaltsjahr 2022 sind im Ergebnishaushalt ordentliche Erträge (Einnahmen) in Höhe von 8.866.845 Euro und ordentliche Aufwendungen (Ausgaben)