Wappen von Breitnau

Breitnau - 79874 - Baden Württemberg

Rufen Sie uns an!
Logo

Schlüsseldienst

Ihr erfahrener Schlüsseldienst-Profi für schnelle und günstige Türöffnung in Breitnau

Logo

Seit 1994

Wir helfen mit unserem Können seit 1994.

Logo

Deutschlandweite Abdeckung

Wir sind in kürzester Zeit bei Ihnen, rufen Sie einfach unter der kostenlosen Hotline an und lassen Sie sich von unseren Mitarbeitern helfen!

Informationen über Breitnau

Breitnau ist eine Gemeinde im Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald circa 30 Kilometer östlich von Freiburg im Breisgau im Südschwarzwald (Hochschwarzwald).

Das Gebiet von Breitnau ist sehr weitläufig mit vielen, verstreut gelegenen, zum Teil großen Bauernhöfen, die meisten davon mit dem für den Schwarzwald typischen Krüppelwalmdach. Der eigentliche Ortskern ist vergleichsweise klein, ist aber in den letzten Jahren im Zunehmen begriffen. Der höchste Berg ist die Weißtannenhöhe.

Zur Gemeinde Breitnau gehören die Dörfer Hinterdorf, Steig (seit 1935 zu Breitnau) und Vorderdorf, die Zinken Beim Löwen, Bisten (teilweise auch zu Hinterzarten), Bruckbach, Eckbach, Einsiedel, Fahrenberg, Freyel, Hintereck, Hirschsprung, Höllsteig, Hohlengraben, Jungholz-Föhrwald, Löffeltal, Moos, Oberhöllsteig, Ödenbach, Posthalde, Ravenna(schlucht), Siedelbach (nach 1860 zu Breitnau), Tiefen, Winterhalden und Wirbstein, die Höfe Haberstrohhof, Holzhof, Kuhnenbach, Schuhmächerlehof und Zimmeracker und die Wohnplätze Bäuerleshütte, Birklehof (teilweise auch zu Hinterzarten), Eckerhäusle, Falkenfreyel, Hundsschachen, Jockelhäusle, Jörgenhäusle, Nessellachen und Paulyhäusle.

Breitnau liegt im Naturpark Südschwarzwald. Auf dem Gemeindegebiet von Breitnau liegen sowohl die Naturschutzgebiete

  • 3.267 Dreherhofmoor und
  • 3.129 Hirschenmoor

als auch Teile der Landschaftsschutzgebiete

  • 3.15.026 Breitnau-Hinterzarten,
  • 3.15.031 St. Peter, St. Märgen,
  • 3.15.033 Titisee-Neustadt und
  • 3.15.005 Wagensteig-Höllental

sowie Teile des FFH-Gebiets

  • 8114-341 Hochschwarzwald um Hinterzarten

und des Europäischen Vogelschutzgebiets

  • 8114-441 Südschwarzwald.

Breitnau wird erstmals 1275 als Breittnowe urkundlich erwähnt. Die erste Kirche im Ort wurde jedoch bereits um 1200 erbaut, die St.-Oswald-Kapelle sogar schon 1148 eingeweiht. Das Gebiet war damals im Besitz der Herren von Falkenstein. 1408 verkauften die inzwischen verarmten Falkensteiner ihren Besitz an die Herren Schnewlin von Landeck. Zu Beginn des 16. Jahrhunderts ging der Ort an die Herren von Sickingen.

1688 wurden auf Veranlassung des Markgrafen Ludwig Wilhelm von Baden Schanzen errichtet, die französische Truppen aufhalten sollten. Diese Mühe war jedoch vergeblich, da die Franzosen den Ort zwei Jahre später überfielen und dabei den Pfarrhof sowie 14 Bauernhöfe niederbrannten. Seit 2020 gibt es Bestrebungen, die sieben auf Breitnauer Gemarkung liegenden Schanzen freizulegen und durch einen Schanzenwanderweg unter dem Titel „Türkenlouispfad“ miteinander zu verbinden.

1755 wurde zum ersten Mal die schlechte Wegeverbindung durch das Höllental ausgebaut, um dem Brautzug von Prinzessin Marie Antoinette auf ihrem Weg nach Paris möglichst viel Strecke auf vorderösterreichischem Gebiet zu ermöglichen. Nach 1806 verkauften die Herren von Sickingen Breitnau an das neu errichtete Großherzogtum Baden. Bis zur Kreisreform am 1. Januar 1973 gehörte Breitnau zum Landkreis Hochschwarzwald.

Eine Kirche ist im Ort seit ca. 1200 nachweisbar. Die heutige katholische Pfarrkirche ist St. Johannes dem Täufer geweiht und stammt von 1753.

Die nächstgelegene evangelische Kirche ist die Kirche zu den 12 Aposteln in Hinterzarten.

Der Gemeinderat setzt sich aus zehn Mitgliedern zusammen, die am 26. Mai 2019 bei einer Wahlbeteiligung von 71,3 % (2014: 61,7 %) neu gewählt wurden. Die Liste A erhielt bei 50,6 % Stimmenanteil 5 Sitze (zuvor 4) und die Liste B mit 49,4 % Stimmenanteil ebenfalls 5 Sitze (zuvor 6). Dem Gremium gehören nun drei Frauen und sieben Männer an (2014–2019: 4 Frauen, 6 Männer).

Bürgermeister ist seit dem 1. April 2024 Markus Kleiser. Er wurde am 28. Januar 2024 mit 58,5 Prozent der Stimmen gewählt. Seine Vorgänger im Amt des Bürgermeisters war von 1985 bis 2009 Wolfgang Schlachter und von 2009 bis 2024 Josef Haberstroh.

Mit dem südlich gelegenen Nachbarort Hinterzarten verbindet Breitnau eine Vereinbarte Verwaltungsgemeinschaft und eine touristische Werbegemeinschaft. Jedoch hat